Berichte aus unserer Schule

Endlich kann der Alltag einpacken.


Unterrichtsbesuch

 

Der neue Schulleiter besuchte die letzten Wochen alle Lehrpersonen und Schüler während des Unterrichts und war begeistert von der guten Stimmung und den fleissigen, fröhlichen Kindern. Er dankt allen Lernenden, allen Lehrpersonen, dem Hausdienst und auch den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und die vielen schönen Einblicke. So macht Schule Spass….. «Ich erlebe hier ein richtig gutes Team und alle sind engagiert und mit viel Herz bei der Sache» Vielen Dank! Martin Tiziani

 

Evakuationsübung an der Schule

 

Mit einer Trillerpfeife lief der Schulleiter Martin Tiziani durch die Gänge und alarmierte so die Kinder. Die Lehrpersonen, ihre Kinder sowie weitere Angestellte der Schule marschierten in Klassen geordnet auf den roten Platz und versammelten sich dort. Der Schulleiter erklärte den Kindern die Notwendigkeit dieser Übung für die Zukunft und zeigte bei dieser Gelegenheit auch gleich den Feuerlöscher und die Löschdecke. Die Schülerinnen und Schüler haben diese Übung diszipliniert und gut gemeistert. Herzlichen Dank!

 

Schulstart 2021 Primarschule Udligenswil

 

Der neue Schulleiter Martin Tiziani begrüsste die Anwesenden und stellte sich und die Lehrpersonen vor.  Zum Jahresthema „Rund um die Welt“ erzählte der Schulleiter noch einige Geschichten. Bereits vor fünfhundert Jahren interessierten sich die Menschen für die Welt und Seefahrer erkundeten neue Gebiete, bis Christoph Kolumbus 1492 Amerika entdeckte, da er glaubte, dass der nach Westen direkt nach Indien gelangen würde, weil die Erde ja rund war. Auch heute noch wird die Erde erforscht und umrundet ...

 

Das Tor für die neuen Kindergartenkinder und die Erstklässler stand bereit und so wurde jedes Kind einzeln aufgerufen und mit Applaus der Zuschauer durchquerten alle unter den farbigen Tüchern hindurch und wurden von der Lehrperson empfangen.  Am Weltkugel-Spitzer hatten die Kinder grosse Freude und alle Primarschüler bekamen zum Schulstart auch einen Schrittzähler, damit sie sehen, wie weit sie pro Tag oder im Monat von der Welt vorankommen würden.

 

Sicher ein besonderes Highlight war zum Schluss der Ballonwettbewerb. Wie weit werden sie fliegen? Wir sind gespannt! Für jede Karte, welche zurückgesendet wird, erhält das jeweilige Kind einen Preis. 

 

Osterstimmung mit gefiederten und farbenfrohen Bastelkreationen

 

Die Kinder der 1. und 2. Klasse haben im textilen und technischen Gestalten (TTG) am 29.03.2021 kleine Osterhühnchen und -hähnchen gebastelt. Sie haben dabei Papier geschnitten, Washi-Tape aufgeklebt, geleimt, mit einem «Stüpferli» Löcher gestochen, Federn eingesteckt und mit Bostitch alles zusammengeklammert.

 

Die Hühnchen haben dann während ihrer Ausstellungszeit sogar kleine Schokoladeneier gelegt, welche die Schülerinnen und Schüler mit nach Hause nehmen durften. Das TTG/TG-Team, Simone Stirnimann und Barbara Weile

Neujahrseröffnungsfeier 2021

 

Wie es in Udligenswil eine lange Tradition ist, wird das neue Jahr an der Schule jeweils mit einer kleinen Eröffnungszeremonie begangen. Dieses Mal war die Feier der Coronasituation angepasst und fand klassenweise anstatt im ganzen Schulverbund statt. Die Kinder flüsterten ihre Wünsche in ein Holzstückchen, welches sie anschliessend ins Feuer warfen. Wir hoffen, dass all diese kleinen und grossen Wünsche in Erfüllung gehen. Von Herzen wünschen wir allen ein frohes und gesundes 2021! Ihr Schulteam Udligenswil.

Besuch im Kunsthaus Luzern


Die 3./4. Klasse von Frau Schaub fuhr am Mittwoch, 11.11.2020, mit dem Bus zum Kunsthaus Luzern. Als wir angekommen waren, empfing uns Frau Erni herzlich. Wir liefen eine riesige Metalltreppe hinauf. Als erstes malten wir mit Naturfarben. Zum Beispiel mit Kurkuma, Malve, Hibiskus, Rande, Coconille, Essig und Blauholz. Wir liessen unsere Bilder trocknen und in der Zwischenzeit sahen wir uns Bilder und alte Bücher von Andreas Züst an. Dann durften wir schöne Bilder durchpausen. Uns haben die Bücher von Andreas Züst total fasziniert. Wir betrachteten noch Kunstwerke von anderen Künstlern, zum Beispiel ein grosses Ei aus schwarzem Sand. Der Besuch im Kunsthaus Luzern hat uns sehr gut gefallen. Bericht: Anna & Gioia, 4. Klasse A

Schulkinder erkunden malerisches Schlittenried

Die Herbstwanderung der Schule Udligenswil vom 10. September 2020 fand bei prächtigem Wetter statt und führte uns ins malerische Schlittenried. Alle Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse besammelten sich auf dem Schulhausplatz und wanderten von dort auf verschiedenen Routen bis zum Mittagsrastplatz ins Schlittenried. Dort unterstützten uns Grillmeister Ruedi Scherer und Schulleiter Dani Schwarzentruber beim Bräteln von Würsten, Schlangenbroten oder Marshmallows. Die Kinder hatten viel Zeit zum Verweilen, Spielen, Zwergenhäuschen bauen und herumtollen. Müde, aber zufrieden erreichten alle Kinder ihr Ziel und sicher hatten sie am Abend viel zu erzählen.

Besuch im Museum für Urgeschichte in Zug


m Rahmen der NMG-(Natur, Mensch, Gesellschaft)-Fragestellung «Könntest du in der Steinzeit überleben?» reisten die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (3./4. Klasse) der Schule Udligenswil am 10.09.2020 mit Bus und Zug zum Museum für Urgeschichte in Zug. Die Teilnehmer*innen trafen auf eine interessante Ausstellung und durften bei Experimenten sogar selber Hand anlegen. Es war eine spannende und lehrreiche Exkursion. Den ganzen Bericht lesen Sie im nächsten "Uedliger".

Schulstart 2020/21 - Höflich si isch cool


Das neue Schuljahr 2020/21 ist am 17.08.2020 lanciert. Die Schülerinnen und Schüler der Schule Udligenswil trafen sich heute morgen zur Schuljahreseröffnung um 8 Uhr in der Turnhalle. Empfangen wurden sie von ihren Klassenlehrpersonen sowie dem ganzen Schulteam. Die Kleinsten kamen selbstverständlich in Begleitung der Eltern.

 

Schulleiter Daniel Schwarzentruber eröffnete das Schuljahr: "Wir freuen uns sehr, das neue Schuljahr mit euch allen zu starten und heissen alle Kinder und ebenso ihre Eltern herzlich willkommen." Das Schuljahr 2020/21 steht unter dem Motto "Höflich si isch cool". "Höflich sein bedeutet, Respekt zu zeigen - gegen sich selber, aber natürlich auch gegen die anderen", meinte der Schulleiter.

Neue Regeln für den "roten Platz"


Die Kinder der 5./6. Klasse 2019/2020 haben im Rahmen des Kinderklassenrats am 17.08.2020 neue Regeln für die Benutzung des roten Platzes gewünscht. Der Platz war oft leer und unbenutzt. Deshalb haben die Kinder neue Regeln vorgeschlagen. Im Sinne einer Testphase vom Januar bis Juni 2020 wurden diese Regeln provisorisch eingeführt. Alina, Mael, Tobias, Janosch, Lucas und Lennox haben während dieser Zeit die Situation auf dem Platz beobachtet und wöchentlich Protokoll geführt. Das grundsätzliche Ergebnis ist durchaus positiv: Alle Kinder von allen Stufen werden auf dem Platz akzeptiert und ins Spielgeschehen miteinbezogen. Die Regeln finden Sie hier.